Übersiedlungsratgeber

Ihr neues Heim haben Sie gefunden, aber der Umzug steht Ihnen noch bevor. Für den reibungslosen Ablauf Ihrer Übersiedlung wollen wir Ihnen ein paar Tips aus der Praxis anbieten.

Vor der Übersiedlung    

  • Legen Sie einen Übersiedlungstermin fest
  • Kündigen Sie rechtzeitig die alte Wohnung auf. Vereinbaren Sie einen Wohnungsübergabetermin und regeln Sie die Rückzahlung der Mietkaution 
  • Denken Sie an die notwendigen Renovierungsarbeiten in der alten Wohnung Bestellen Sie rechtzeitig Handwerker für allfällige Arbeiten und vereinbaren Sie fixe Termine 
  • Vergessen Sie nicht, Ihre Kinder in der Schule und Kindergarten umzumelden, klären Sie die Kinderbetreuung während der Übersiedlung
  • Benachrichtigen Sie rechtzeitig die Verrechnungsstelle für Gas, Strom und Fernwärme, damit der Zählerstand am Auszugstag abgelesen werden kann
  • Melden Sie Strom und Gas rechtzeitig in Ihrer neuen Wohnung an. Wien Energie, Kundendienstzentrum: 1090 Wien, Spittelauer Lände 45
    -Telefonnummer Strom/Erdgas: 0800 500 800 (Mo-Fr: 7:30 bis 18:00 Uhr)
    E-Mail: info@wienengergie.at
    -Telefonnummer Fernwärme: 0800 500 700 (Mo-Fr. 7:30 bis 16:00)
    E-Mail: fernwaerme@wienenergie.at
    Störungsnummern Wr.Netze: 
    Strom: 0800 500 600, 
    Erdgas: 01/ 128 (0-24 h)
    Fernwärme: 01/4004-84830 
  • Melden Sie zeitgerecht Telefon, Internet, Rundfunk und Fernsehen ab. Beantragen Sie die Herstellung Ihrer Neuanschlüsse 
  • A1 Telekom, 1020 Wien, Lasallestraße 9, Telefonnummer: 0800 664 100 bzw. www.a1.net
  • GIS – Gebühren und Info Service, 1040 Wien, Faulmanngasse 4 
    Telefonnummer: 0810 00 1080  bzw. http://www.gis.at/
  • UPC Telekabel Wien GmbH, 1120 Wien, Wolfganggasse 58-60
    Telefonnummer: 01/ 960 60 600 bzw. www.upc.at
  • Bestellen Sie Tageszeitungen und diverse Abonnements ab bzw. geben Sie Ihre neue Adresse bekannt. Erteilen Sie der Post einen Nachsendeauftrag
  • Vermessen Sie die Transportwege wegen sperriger Übersiedlungsgüter: Türen, Aufzug etc.
    Zeichnen Sie einen Möbelstellplan für Ihre Übersiedlungshelfer und Möbelpacker
  • Vergessen Sie nicht, Ihr altes Kellerabteil zu räumen. Kümmern Sie sich rechtzeitig um die Sperrmüllabfuhr 
  • Beschriften Sie die Übersiedlungskarton deutlich, Kartons mit sofort benötigten Dingen sowie zerbrechlichen Gütern besonders kennzeichnen 
  • Achten Sie auf Transportsicherungen (z.B. bei Waschmaschinen) 
  • Teilen Sie Ihrem Dienstgeber bzw. Pensionsversicherungsanstalt die neue Wohnadresse mit, klären Sie mit Ihrem Dienstgeber einen Übersiedlungsurlaub 
  • Melden Sie Ihre Haushaltsversicherung um bzw. passen Sie Ihren Versicherungsvertrag an. Sollten Sie noch keine haben, denken Sie über einen Abschluß nach
  • Machen Sie einen Spaziergang in der Umgebung Ihrer neuen Wohnung, notieren Sie sich, wo Sie den nächsten Arzt, Apotheke, Postamt sowie Einkaufsmöglichkeiten vorfinden
  • Testen Sie die neue Fahrtstrecke zu Ihrem Arbeitgeber (Zeitaufwand, Ausweichrouten etc.) 
  • Sorgen Sie für die erforderliche Anzahl an Schlüsseln für die Wohnungseingangstür vor
       

Während der Übersiedlung

  • Instruieren Sie die Möbelpacker, wo jedes Stück hingestellt werden soll, geben sie ihnen eine Kopie des Möbelplanes. (Eine kleine Stärkung für die Arbeitsmannschaft beflügelt sicher auch deren Arbeitseifer!)
  • Transportschäden (auch in Treppenhäusern) vom Spediteur schriftlich bestätigen lassen
  • Führen Sie vor dem Verlassen der alten Wohnung einen Kontrollgang durch. Fertigen Sie ein schriftliches Protokoll an und lassen Sie es vom Vermieter unterschreiben
  • Entfernen Sie Ihr Namensschild an der alten Wohnung
             

Nach der Übersiedlung    

  • An- bzw. Abmeldung im zuständigen Bezirksamt. Mitzubringen sind: alter/neuer Meldezettel (Internet oder bei Ihrer zuständigen Hausverwaltung) Geburtsurkunde, Lichtbildausweis, Mietvertrag. Sollten sich Schule bzw. Kindergarten Ihrer Kinder nicht geändert haben, geben Sie bitte dort ihre neue Adresse und Telefonnummer bekannt
  • Geben Sie dem Finanzamt und der Kirchenbeitragsstelle die neue Adresse bekannt
  • Teilen Sie Ihrer Versicherung den Wohnungswechsel mit
  • Geben Sie Ihrer Bank die neue Adresse bekannt bzw.  klären Sie den Wechsel der Sie betreuenden Bankfiliale
  • Informieren Sie Bekannte, Verwandte, Vereine, Clubs  etc. vom Umzug
  • Montieren Sie Ihr neues Türschild, veranlassen Sie die Änderung des Namens an der Gegensprechanlage
  • Wollen Sie eine „Einstandsparty“ feiern, bitten Sie Ihre Nachbarn um Verständnis, falls dies etwas „geräuschvoller“ ausfallen könnte. Oder Sie laden Ihre Nachbarn gleich dazu ein – eine gute Gelegenheit, sich kennenzulernen

Wir hoffen, dass Ihnen unsere Tips gute Dienste bei Ihrer Übersiedlung leisten.